Anonymer Test auf HIV, Syphilis, Tripper, Chlamydien & Hepatitis C

„Warum ich einen Test gemacht habe? Ich wollte Klarheit! Ich war zwar aufgeregt, trotzdem habe ich mich hier in der Beratung wohlgefühlt, auch weil ich offen über Sex reden konnte.“
Ibrahim

HIV/Syphilis/Tripper/Chlamydien/Hepatitis C
Anonymer Test und Beratung für schwule Männer und andere (trans*)Männer, die Sex mit Männern haben

Please note:
Our tests for HIV, Syphilis, gonorrhea, chlamydia and Hepatitis C are for gay men and other (trans*) men having sex with men.

Bitte beachte:
Unser Schnell- und Labortestangebot auf HIV, Syphilis, Gonorrhö, Chlamydien und Hepatitis C richtet sich an schwule Männer und andere (trans*)Männer, die Sex mit Männern haben.

In der Beratung vor dem Test informieren wir dich über den Ablauf der Tests und zur Aussagekraft eines Testergebnisses. Bei Bedarf klären wir Fragen zu Übertragungswegen, zu sexuell übertragbaren Infektionen sowie zu deinem persönlichen Umgang mit Risiken. Die Beratung und die Durchführung der Tests erfolgen anonym und es besteht Schweigepflicht!

Testzeiten: Ohne vorherige Anmeldung
Montags: 17 – 21 Uhr*
Freitags: 14 – 18 Uhr*
*Bitte beachte, dass Beratung, Test und Ergebnismitteilung insgesamt etwa 1-2 Stunden Zeit in Anspruch nehmen können. Wir bitten daher darum, entsprechend früh zu kommen.
Da wir ohne Termine arbeiten, kann es sein, dass wir bereits vor Ablauf der angegebenen Testzeiten keine weiteren Testnutzer mehr aufnehmen können.

Welche Kosten fallen an?
HIV-Schnelltest: 15,00 €
HIV-Labortest: 10,00 €
Syphilis-Schnell-/Labortest: 5,00 €
Hepatitis C-Schnelltest: 15,00 €
Hepatitis C-Labortest: 10,00 €

Werden mehrere Tests durchgeführt, fallen maximal 15,00 € an.
Abstrichuntersuchungen auf Gonorrhö und Chlamydien: 10,00 € (die Kosten für die Abstrichuntersuchungen fallen zusätzlich zu den Kosten für die anderen Tests an).
Im Einzelfall können die Kosten für die Tests erlassen werden.

Im Folgenden möchten wir kurz ein paar wichtige Informationen zu den Tests geben:

Antikörpertests und diagnostisches Fenster
Die Testung auf HIV, Syphilis, Hepatitis C erfolgt in der Regel durch sogenannte Antikörpertests. Antikörper sind körpereigene Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger. Die Zeit, die der Körper für die Bildung dieser Antikörper braucht ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Unter dem „diagnostischen Fenster“ versteht man den Zeitraum, in dem eine Person bereits infiziert ist – also den Erreger (Virus oder Bakterien) im Körper hat – aber der Test auf die vorliegende Infektion noch nicht bzw. noch nicht sicher „anschlägt“. Sowohl Antikörper als auch Virusbestandteile sind erst einige Zeit nach der Ansteckung nachweisbar. Innerhalb des diagnostischen Fensters kann eine Infektion nicht sicher ausgeschlossen werden. Erst nach dessen Ablauf kann man eine Infektion zuverlässig ausschließen.

Diagnostische Fenster der verschiedenen Tests
HIV-Schnelltest (reiner Antikörpertest): 12 Wochen nach einer Infektion
HIV-Labortest (Antikörper/Antigen-Kombinationstest): 6 Wochen nach einer Infektion
Syphilis-Schnell- und Labortest (Antikörpertest): 2-3 Wochen, maximal 12 Wochen
Hepatitis C-Test (Antikörpertest): bis zu 6 Monaten

Was ist das Besondere an einem Schnelltest?
Der Schnelltest verkürzt nicht das diagnostische Fenster! . Das heißt er kann nach einem Risiko eine Infektion nicht früher, „schneller“ erkennen. Schnell an diesem Test ist die zeitnahe Ergebnismitteilung. Ein Schnelltest wird bei uns vor Ort durchgeführt und ermöglicht es uns nach 30 Minuten (bei Syphilis nach 60 Minuten) ein Ergebnis mitzuteilen.

Wie geht es weiter nach einem reaktiven Schnelltestergebnis?
Ist der HIV-Schnelltest reaktiv wird noch einmal Blut abgenommen und im Labor ein Bestätigungstest (Westernblot) durchgeführt. Ist auch der Westernblot positiv ist die HIV-Infektion nachgewiesen.
Ist der Syphilisschnelltest reaktiv wird eine weitere Labordiagnostik erforderlich, um herauszufinden, ob es sich um eine ausgeheilte oder behandlungsbedürftige Syphilis handelt.

Wie geht es weiter nach einem positiven HIV-Testergebnis?
Ist die HIV-Infektion nachgewiesen nehmen wir uns Zeit für deine Fragen und beraten dich zu allen Aspekten, die in einem Leben mit HIV eine Rolle spielen können. In unserer Therapie-Info kannst du dich beraten lassen, wie die Behandlung der HIV-Infektion heute aussieht, was Laborwerte wie Viruslast und Helferzellen bedeuten und unterstützen dich bei deiner Therapieentscheidung.
Auf Wunsch vermitteln wir an HIV-kompetente Ärzt*innen weiter.

Kann ich einen Syphilistest machen, wenn ich bereits eine Syphilis hatte?
Bei einer durchlebten und behandelten bzw. ausgeheilten Syphilis bleiben lebenslang Antikörper gegen den Syphiliserreger nachweisbar. Nur durch die Labordiagnostik ist es möglich herauszufinden, ob eine erneute behandlungsbedürftige Syphilis vorliegt. Bei nicht eindeutigen Ergebnissen vermitteln wir weiter an Ärzt*innen zur Beratung und weiteren Diagnostik.

Welche weiteren Tests auf andere sexuell übertragbare Infektionen bietet Pluspunkt an?
Wir bieten Abstrichuntersuchungen auf Gonorrhö („Tripper“) und Chlamydien an. Bei einem medizinischen Abstrich wird mit Hilfe eines sterilen schmalen Stäbchens körpereigenes Probenmaterial vom Rachen, Enddarm und der Harnröhre entnommen und im Labor untersucht.

Dieses Angebot ist Teil der Aktion:
Die Berliner Test-Kampagne
Weiter Informationen zu der Kampagne findest du hier:
→ www.hiv-schnell-test.de

Wo kann ich mich in Berlin noch anonym auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen testen lassen?
In Berlin bieten die Zentren für sexuelle Gesundheit und Familienplanung (ZSG) anonyme Tests auf HIV und Syphilis an.
Hier findest du weitere Informationen zu den einzelnen Zentren und deren Angebote:

→ ZSG Charlottenburg-Wilmersdorf: Charlottenburg-Wilmersdorf
→ ZSG Marzahn-Hellersdorf: Marzahn-Hellersdorf
→ ZSG Mitte Standort Tiergarten: Mitte
→ ZSG Friedrichshain-Kreuzberg: Friedrichshain-Kreuzberg

Eine regionale Zuständigkeit nach dem Wohnortprinzip besteht nicht!

Dieses Angebot wird von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung finanziert und im Rahmen des Aktionsprogramms Gesundheit durchgeführt.